18.06.2016

Das grosse Fest der Elektromobilität

Die EBL und die Basellandschaftliche Kantonalbank luden am Samstag zum grossen Fest der Elektromobilität ein und feierten die Zieleinfahrt der weltgrössten E-Mobil-Rallye gemeinsam mit der breiten Bevölkerung. Bevor die Sieger in einem festlichen Rahmen geehrt wurden, genossen die rund 1’800 Besucher ein buntes Eventprogramm und mehr als 200 Gäste haben eines der aktuellen Elektrofahrzeuge Probe gefahren.

Die grösste E-Mobil-Rallye der Welt fuhr am Samstag, 18. Juni 2016 auf dem Areal der EBL in Liestal ins Ziel ein. Diesen besonderen Anlass feierte der Baselbieter Energieversorger gemeinsam mit den Teilnehmern der Wave Trophy sowie dem Stadtpräsidenten von Liestal Lukas Ott und der breiten Bevölkerung. Rund 1'800 Gäste sind der Einladung der EBL gefolgt und vergnügten sich am Nachmittag am bunten Eventprogramm. Jung und Alt erlebten Elektromobilität persönlich – ob auf der Spritztour mit den aktuellen Elektroautos, E-Scooter und E-Bikes oder balancierend auf dem E-Einrad oder dem E-Hoverboard. Während dem lebhaften Treiben fuhren auf dem Areal nach und nach die Teilnehmer der WAVE Trophy ins Ziel ein.

Weltweit grösstes Elektro-Autorennen endete in Liestal
 

Während den letzten acht Tagen fuhren 62 Elektrofahrzeuge durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz. Die Teams aus rund 10 verschiedenen Ländern legten die rund 1’800 Kilometer mit den unterschiedlichsten Gefährten zurück: Vom beliebten Tesla Model S, dem etablierten BMWi3 oder dem Renault Zoe über Elektromotorräder und Elektrovelos bis hin zur Marke Eigenbau war alles dabei. Das Rennen ohne Abgas und Lärm zeigte allen offensichtlich, dass Elektrofahrzeuge auch für weitere Strecken geeignet sind.

Siegerehrung mit musikalischem Programm

Am Abend erfolgte in einem grossen Festakt die Siegerehrung der WAVE Trophy. Das Team ITK Engineering aus Deutschland holte sich den Sieg. Dieser ergab sich aus dem Punktetotal der 10 Einzel-Trophies der Tour, wobei neben der Geschwindigkeit auch der Team-Geist und das Geschick eine Rolle spielten. Bei einem Live-Konzert mit Bonnie & The Groove Cats und der bunten Partystimmung mit DJ Flink wurde auf dem EBL Areal bis in die späten Abendstunden die gemeinsame Leidenschaft, für Elektromobilität gefeiert.

Engagement geht weiter

Das grosse Fest der E-Mobilität darf als grossen Erfolg verbucht werden. Der EBL gelang es damit erneut, Elektromobilität der breiten Bevölkerung zugänglich zu machen und deren Begeisterung weiter zu steigern. Sie wird sich weiterhin mit Überzeugung für die Förderung der Elektromobilität in der Region einsetzen.
 


Kontaktpersonen für Medienanfragen:

EBL (Genossenschaft Elektra Baselland)
Urs Steiner, CEO
T 0800 325 000, urs.notexisting@nodomain.comsteiner@ebl.notexisting@nodomain.combl.notexisting@nodomain.comch

Tobias Andrist, Mitglied der Geschäftsleitung
T 0800 325 000, tobias.notexisting@nodomain.comandrist@ebl.notexisting@nodomain.combl.notexisting@nodomain.comch

IEU Kommunikation AG
Fabian Cortesi, Mitglied der Geschäftsleitung
T 061 927 55 00, f.notexisting@nodomain.comcortesi@ieu.notexisting@nodomain.comch

 

Die EBL steht für Strom, Wärme und Telekommunikation

Strom, Wärme und Telekommunikation sind die Kerngeschäfte der privatrechtlichen und unabhängigen Unternehmung EBL. Wir setzen uns für eine ökologische Energiegewinnung ein und leisten damit unseren Beitrag zum nachhaltigen Schutz unserer Umwelt. Vom Haushalt bis zur Industrie sind wir ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich der intelligenten Wärmeerzeugung und -verteilung sowie ein führender Anbieter für überregionale Telekommunikationsdienstleistung.

Basellandschaftliche Kantonalbank als strategischer Partner

Die BLKB setzt dabei bei ihren eigenen Fahrzeugen konsequent auf die Elektromobilität und fährt ausschliesslich mit E-Fahrzeugen zu ihren Kunden und Lieferanten. Für die Bevölkerung stehen bereits in Liestal, Binningen und Bubendorf drei kostenlose Ladestationen zur Verfügung. Eine weitere folgt per 1. September 2016 in Aesch.

E-Mobility Partner und Sponsoren 

Grosspeter AG mit VW, Garage Hollenstein mit BMW, Garage Keigel mit Nissan und Renault, Kestenholz AG mit Mercedes, Thommen Automobile mit KIA, Alpiq, die Mobiliar Generalagentur Liestal Alfred Guggenbühl, Stadt Liestal