21.08.2017

EBL senkt die Strompreise

Für 2018 können die Kunden der EBL Genossenschaft Elektra Baselland von einer markanten Strompreissenkung profitieren. Günstige Beschaffung und betriebliche Effizienz führen zu sinkenden Strompreisen um mehr als 12%.

Das im 2012 eingeleitete Effizienzprogramm Flink12 zeigt weiter Wirkung und führt zu tieferen Kosten im Netzbetrieb. Die EBL kann dadurch die Netznutzungspreise für 2018 im Mittel um 1.8% senken. Dank optimaler Beschaffung können die Strompreise in der Grundversorgung um mehr als 12% gesenkt werden. Die genossenschaftliche Organisationsform der EBL ermöglicht es, diese Vorteile 1:1 an die Kunden weiter zu geben.

Neben günstigen Strompreisen unterstützt die EBL ihre Kunden mit professionellen Beratungsleistungen, um ihre Energieverbrauchskosten zu optimieren. Die Energieberatung ist Teil der EBL Strategie für eine nachhaltige Energieversorgung und erfreut sich grosser Beliebtheit.


Kontaktpersonen für Medienanfragen:

EBL (Genossenschaft Elektra Baselland)
Urs Steiner CEO
T 0800 325 000, M 079 353 08 02, urs.notexisting@nodomain.comsteiner@ebl.notexisting@nodomain.comch

Tobias Andrist, Mitglied der Geschäftsleitung
T 0800 325 000, M 079 674 58 17, tobias.notexisting@nodomain.comandrist@ebl.notexisting@nodomain.comch

 

Die EBL steht für Strom, Wärme und Telekommunikation

Strom, Wärme und Telekommunikation sind die Kerngeschäfte der privatrechtlichen und unabhängigen Unternehmung EBL. Wir setzen uns für eine ökologische Energiegewinnung ein und leisten damit unseren Beitrag zum nachhaltigen Schutz unserer Umwelt. Vom Haushalt bis zur Industrie sind wir ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich der intelligenten Wärmeerzeugung und -verteilung sowie ein führender Anbieter für überregionale Telekommunikationsdienstleistung.