Berufsbild

Geomatiker-/in EFZ

Geomatiker/innen sind für vermessungstechnische Arbeiten im Hoch- und Tiefbau zuständig. Sie erfassen, strukturieren und visualisieren raumbezogene Informationen. Damit erarbeiten sie Pläne und Karten oder stellen Daten und Grafiken zusammen. In der Geoinformatik vermessen Geomatiker/innen nach Bedarf selbst im Feld. Meist arbeiten sie aber am Computer mit spezialisierten Vermessungs-, CAD- und GIS-Programmen.

Sie verstehen die Grundlagen der Datenerfassung und können die unterschiedlichen Verfahren einschätzen. Sie wissen die resultierenden Daten angemessen zu analysieren und zu interpretieren. Mit den erwähnten Informatiksystemen werten sie Geodaten aus und stellen die Resultate in der gewünschten Form dar. Damit liefern sie die Grundlage für die Raum- und Bauplanung sowie für Entscheide in Politik und Gesellschaft. 

Im Video von unseren Lernenden erfährst du noch mehr über das Berufsbild von Geomatiker-/innen, sowie deine mögliche Aufgaben. Schau es dir an!

 

Die Lehre bei der EBL

Die Ausbildung dauert vier Jahre und kann zusammen mit der Berufsmatur abgeschlossen werden. Zu der Lehre gehört zudem ein theoretischer Teil, der in jedem Ausbildungsjahr in zehnwöchigem Blockunterricht an der baugewerblichen Berufsschule Zürich vermittelt wird.

Anforderungen

  • Abgeschlossene Sekundarschule Niveau E (mind. Notendurchschnitt von 5.0) oder Niveau P
  • Freude an der Arbeit im Freien bzw. Wetterfestigkeit
  • Disziplinierte, sehr genaue und sorgfältige Arbeitsweise
  • Logisches Denken
  • Teamfähigkeit
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Bei Schwerpunkt Geoinformatik: Interesse an Informatik
  • Flair für Mathematik und Geometrie

 

Die EBL als Arbeitgeber

  • Tolle Lehrlingsbetreuung
  • Umfassende, spannende und seriöse Ausbildung
  • Diverse Lehrlingsprojekte und Ausflüge
  • Schulische sowie betrieblich gute Leistungen werden mit Bonisystem belohnt
  • Firmen-/und Teamevents
  • Fortschrittliche Anstellungskonditionen
  • Überdurchschnittliche Sozialleistungen
  • Finanziell kerngesundes und eigenständiges KMU
  • Regelmässige Kommunikation von Führungskräften
  • Motiviertes und spannendes Umfeld
 
Wir haben dein Interesse geweckt?
Highlights von unserem Lernenden

Sirin, 16

Jeder Tag bei der EBL ist für mich ein Highlight. Durch meinen Beruf bin ich sehr viel unterwegs, was meine Lehre sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet.

Da ich viel unterwegs bin, im Büro wie auch draussen auf der Baustelle, habe ich viel Austausch und Kontakt mit anderen Mitarbeitern der EBL. Dies führt zu tollen Gesprächen, da man sich, aufgrund unserer per DU-Regel auf Augenhöhe unterhalten kann.

Ich kann eine Lehre bei der EBL nur empfehlen.

Lernender Geomatiker EFZ
Vorurteile in der Geomatik

Wie bei je­dem Be­ruf, gibt es auch in der Geomatik Vor­ur­tei­le. Die Ler­nen­den ha­ben sich dazu Ge­dan­ken ge­macht und sind die­sen Vor­ur­tei­len auf den Grund ge­gan­gen.

Ob sie wohl stim­men? Fin­de es mit ei­nem Klick her­aus!

Geomatiker-/in ist ein eintöniger Job.

Völlig falsch.

Die Abwechslung im Alltag ist die Haupteigenschaft dieses Berufs. Jedes Projekt ist individuell und die Arbeiten sind  drinnen wie draussen. Das Arbeiten mit den Vermessungs-instrumenten ist sehr spannend, lehrreich und interessant. Für die komplexen Maschinen braucht man ein gutes Händchen.

Geomatiker-/innen haben keine Weiterbildungsmöglichkeiten.

Ebenfalls völlig falsch.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Lehre, verfügt man über das eidgenössige Fähigkeitszeugnis, bei sehr guten schulischen Leistungen sogar über die Berufsmaturität.

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten bieten sich als Geomatiker-/in EFZ an:

Kurse
Angebote von Berufsfachschulen, höheren Fachschulen und Fachverbänden

Berufsprüfung (BP)
Geomatiktechniker/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachschule
Z. B. dipl. Techniker/in HF Bauplanung, dipl. Techniker/in HF Informatik, dipl. Techniker/in HF Medien

Fachhochschule
Z. B. Bachelor of Science (FH) in Geomatik, Bachelor of Science (FH) in Raumplanung, Bachelor of Science (FH) in Informatik, Bachelor of Arts (FH) in visueller Kommunikation